Der Elektro­automobil­markt im direkten Ländervergleich

Automobil  2 comments

Anzeige

Die Bundesregierung hat ein Ziel: Bis 2020 sollen eine Million Elektroautos auf deutschen Straßen fahren. Ist dies realistisch zu schaffen? Das darf in Frage gestellt werden. Derzeit fahren in Deutschland gerade einmal 55.000 Elektroautos umher, Plug-In-Hybride eingeschlossen.

Haben auch andere Nationen ein solches Ziel? Welche Maßnahmen planen die Regierungen, um die E-Mobilität voran zu treiben? Und wie sieht es überhaupt im Ländervergleich aus? Wie viele E-Autos fahren dort herum?

Die folgende Infografik liefert die Antworten. Man wählt einfach zwei Nationen aus und sieht sofort, wie diese im Direktvergleich zueinander sind.

Wusstet Ihr, dass in Amerika E-Autos auf Busspuren fahren dürfen und es über 25.000 Tesla S Modelle auf den Straßen zu finden gibt?

In Japan, Schweden, Holland und in England ist der Mitsubishi Outlander P-HEV sehr beliebt. Bei uns liegt er gerade mal auf Platz 3.

Welches war für Euch das Interessanteste?

© Foto mmurphy / pixabay

2 comments to Der Elektro­automobil­markt im direkten Ländervergleich

  • Autoblogger  says:

    Tesla wird Stand jetzt den Markt rocken allerdings auch nur wenn sie es schaffen die Autos zeitnah zu liefern, die Nachfrage ist bereits vorhanden.

    BMW und Mercedes aber auch Audi geben derzeit richtig Gas in Sachen Elektromobilität.

  • Tommy E  says:

    guter Artikel und klingt nicht uninteressant, dennoch stehe ich der Elekromobilität insbesondere im Alltag sehr zwiegespalten gegenüber. Einerseits weg von den Fossilenbrennstoffen, stark reduzierte Emissionen (Zumindes während der Nutzungsphase) und beeindruckender Drehmomentverlauf der Freude macht.
    Andererseits, bezweifle ich das unser aktuelles Stromnetz eine schnellen Anstieg von E-Autos gewachsen wäre und erst recht nicht den Emisionsfreundlichen Ökostrom liefern könnte um die Co2 Bilanz des “Stromers” zu begünstigen. Weiter sind die Emissionen bei der Fertigung der Fahrzeuge, besonders des Akkus, ein vielfaches höher als bei einem Verbrenner. Es zwingt sich auch die Frage auf: kann ein Akku so zyklusfest sein, dass er nicht einmal oder mehrmals während eines E-Autolebens getauscht werden müsste und damit die Emisionsbilanz des Elektrofahrzeugs nocht zusätzlich ungut beeinflusst?

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>